Christina Emmer

Besondere Verdienste
und Leistungen im Coaching 2017

Christina Emmer

Sichtbarkeitschallenge

Christina Emmer (geb. 1975 in München) ist Coach und Autorin. Ihr Herzensanliegen ist es, Menschen mit klaren Worten und viel Liebe dorthin zu bringen, wo sie ihren ganz eigenen Platz einnehmen und die größte Wirkung erzielen können. Dabei hat sie ein feines Gespür dafür, wo die versteckten Talente, Potentiale und die wahre Größe ihrer Klienten liegen. Sie gilt als Expertin für Positionierung und Sichtbarkeit. Auf ihrem Blog christinaemmer.de schreibt sie darüber, wie man sich als Coach eine authentische und ganzheitliche Positionierung erschafft und diese auch nach außen kommuniziert. Ihr Wissen gibt sie in Onlinekursen und Live-Workshops weiter.

Als leidenschaftliche Unternehmerin legt sie bei der Verwirklichung ihrer Herzensprojekte immer besonderen Wert auf Authentizität und Transparenz.
Christina Emmer ist Gründerin von The-Coach.Net – DAS Netzwerk für Coaches. Hier tauschen Coaches sich online aus und unterstützen sich auch offline gegenseitig u.a. bei regionalen Treffen. The-Coach.Net bietet außerdem eine Plattform für das eigene Expertenprofil und die Möglichkeit, eigene Blogartikel zu veröffentlichen.

Außerdem ist sie Autorin und Coach in ihrem noch ganz neuen Projekt Deep-Sexuality.

2009 erhielt sie für ihr Konzept „Coaching für Hochbegabte“ den Trainerpreis des BaTB in der Kategorie Coaching.

Ein wie wir finden spannendes Interview findet Sie hier: https://gunnarschuster.com/christina-emmer/

Mehr zu Christina Emmer auf:  https://christinaemmer.de/ und auf  https://deep-sexuality.com/.

Begründung der Jury: Christina hat mit ihrer Sichtbarkeitschallenge etwas geschaffen, das seines gleichen sucht. Coaches haben einfach ein zu kleines Budget oder gar kein Budget um effektives Marketing zu machen. Die Aktion auf Facebook geht mittlerweile zwar ohne sie weiter, ist aber nach wie vor weiterhin erfolgreich. Mittlerweile hat die Gruppe (eine geschlossene Gruppe) 12.000 Mitglieder.

Diverse Challenge Aktionen werden immer durchgeführt um mit einfachen Mitteln, höchste Aufmerksamkeit zu erzielen und daraus Einnahmen für die Coaches zu generieren. Ja, das ist erlaubt, aber nicht um jeden Preis. Den Mut zu haben eine solche Aktion zu starten, ist schon viel wert. Viele Coaches haben hier eine Heimat gefunden, die stärkt und die Mut machen soll, den eigenschlagenen Weg zu gehen. Aber auch Supervisionen innerhalb der Gruppe, fördern das eigene Coach Dasein.Wir gratulieren von Herzen.

Christina Emmer ist aber auch Coach und erfindet sich teilweise immer wie Neu. Neu in der Hinsicht, dass Sie den Mensch im Mittelpunkt sieht und Thematisch sich mal da und mal dort positioniert. Um die Glaubwürdigkeit sicher zu stellen oder damit thematische der eine oder andere Kunde nicht befremdet ist, hat Sie sich in der Vergangenheit auch schon mal ein Pseudonym gegeben. Eine persönliche Challenge, die Sie meisterhaft absolviert hat. Eine wie wir finden, besondere Art von systemischem Coaching, die Sie intuitiv udn sicher händelt.. Der Mensch im Mittelpunkt seiner vielen möglichen Themen.

PreisträgerInnen des Coaching Award